Presse-Information

Aschaffenburg 04.02.2014

Freude am Fahren – und am Lernen.

BMW übergibt hochwertig ausgestattetes Trainingsfahrzeug über das Autohaus Arnold an die Johannes-de-la-Salle-Berufsschule in Aschaffenburg.

Aschaffenburg. Höchste Servicequalität fängt mit einer fundierten Berufsausbildung an. Mit der Überlassung eines umfangreich ausgestatteten BMW 1er aus der aktuellen Modellpalette unterstützt die BMW AG deshalb jetzt das praxisorientierte Lernen an der Berufsschule in Aschaffenburg. Die Übergabe des Fahrzeuges erfolgte durch den Geschäftsführer des BMW Autohaus Arnolds, Thomas Arnold. Das von der BMW AG zur Verfügung gestellte Trainingsfahrzeug ermöglicht es den Ausbildern und Lehrern, das Fachpersonal von morgen bereits heute mit der modernsten im Automobilbau verfügbaren Technik im Detail vertraut zu machen und so eine qualitativ hochwertige und zukunftsorientierte Berufsausbildung zu gewährleisten. Davon profitiert auch das Autohaus ARNOLD mit seinen zahlreichen Auszubildenden.

Ziel des Unternehmens ist es, dazu beizutragen, dass die Nachwuchskräfte des Kraftfahrzeuggewerbes umfassend auf die Anforderungen in ihrem künftigen Berufsumfeld vorbereitet werden. Die Unterstützung der Berufsschule in Aschaffenburg kann daher auch als wertvolle Investition in die Zukunft der Servicequalität angesehen werden.

Fahrzeugtechnik im Wandel – die Ausbildung hält Schritt.

Die Fahrzeugsysteme sind einem permanenten Fortschritt unterzogen. Entsprechend wandeln sich auch die Berufsbilder in den Bereichen Kfz-Mechanik und Kfz-Elektrik. Die praktische Ausbildung am Fahrzeug hat an der Berufsschule in Aschaffenburg einen hohen Stellenwert. Dabei wird das im theoretischen Unterricht vermittelte Wissen nach modernen didaktischen und pädagogischen Grundsätzen nachhaltig vertieft. Die Vermittlung von praktischen Fähigkeiten in der Diagnose, Wartung und Fehlerbehebung werden mithilfe der innovativen Technik des Trainingsfahrzeuges von BMW weiter optimiert.

Das neue Trainingsfahrzeug bietet die Möglichkeit, innovative und umweltgerechte Antriebstechnologie (Efficient Dynamics), Fahrwerksregelsysteme, Fahrzeugelektronik der neuesten Generation zum Bestandteil des Lehrplans zu machen. Für die Azubis ist der Umgang mit neuester Technik im BMW Trainingsfahrzeug stets ein besonderer Motivationsfaktor.

Vielfältiges Engagement für Berufsausbildung hat bei BMW Tradition.

Der Gebietsleiter Aftersales Herr Bernd Brüggen ergänzt:

Im Rahmen einer nachhaltigen Personalpolitik räumt die BMW AG der beruflichen Nachwuchsförderung seit jeher einen besonders hohen Stellenwert ein.

Bei der Förderung des Ausbildungsniveaus spielt die Zusammenarbeit zwischen den Ausbildungsbetrieben und der Berufsschulen eine entscheidende Rolle. Die regelmäßige Bereitstellung von Trainingsfahrzeugen, Trainingsunterlagen als auch das jährliche Weiterbildungsangebot für die Lehrkräfte in der Trainingsakademie in Unterschleißheim ist dabei ein ganz wesentlicher Erfolgsfaktor.

Das BMW Autohaus ARNOLD freut sich über die Kooperation mit der Berufsschule Johannes-de-la-Salle und wünscht den Auszubildenden Freude am Lernen.


© 2017 BMW Arnold GmbH